top of page

Anmeldung zum Dünnwalder Weihnachtsdorf startet

WEihnachtsdorf Poster_2024.png

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das Dünnwalder Weihnachtsdorf.
Am Samstag den 30.11. von 13-18:30 Uhr werden auch dieses Mal Leckereien, Kunsthandwerk und kulturelle Angebote an vielen verschiedenen Orten die Besucher in Stimmung bringen.

Kunsthandwerker, Künstler und alle anderen weihnachtlichen Angebote sind gerne gesehen.

In diesem Jahr werden wir allen die Möglichkeit geben, die möchten, sich auf dem Kirchplätzen der katholischen und evangelischen Kirche zu verteilen um das Angebot noch stärker räumlich zu konzentrieren. Es wird zudem ein musikalisches Rahmenprogramm mit gemeinsamen Ausklang geben (genaues Angebot ist noch in der Ausarbeitung). Wer Interesse hat auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein, findet HIER die Anmeldung mit weiteren Informationen

125 Jahre Dünnwalder Bürgerverein

125 übersicht.png

In diesem Jahr feiert der Bürgerverein seinen 125. Geburtstag.

Anlässlich dieses Jubiläums finden in diesem Jahr einige Veranstaltungen und gesonderte Aktionen statt.

 

Neben dem Waldrummel, der am 1. September wieder auf der Wiese am Reinholdsberg stattfinden wird, gibt es zwei besondere Kulturangebote im Herbst:

 

  1. Dünnwald jeht in et Hänneschen – Sondervorstellung von „Medden im kölsche Levve – iewisch jung jeblevve“

Termin: Freitag 20.09.2024 – 19:30 Uhr

Karten kosten 21€ pro Person (inkl. VRS-Ticket) und können ab sofort per Mail bestellt werden.

 

  1. Ne Ovend mit Wicky Junggeburth: 125 Jahre Kölner Karneval

Termin: Freitag 04.10.2024 – 19:00 Uhr im Schützenheim Dünnwald

Karten kosten 21€ pro Person und können ab sofort per Mail bestellt werden.

 

Mitglieder haben bis zum 01.05.2024 Vorkaufsrecht. Anschließend gehen die Restkarten in den allgemeinen Verkauf.

Sollten Sie einen Rollstuhlplatz benötigen, bitte direkt bei der Bestellung mit angeben.

 

Kartenbestellungen bitte an: vorstand@duennwalder.de

Putzmunter 2024

Am Samstag den 23.03. gilt es wieder Dünnwald kurzzeitig vom Müll zu befreien. Gemeinsam mit Handschuhen, Zangen und Tütenbewaffnet die Grünstreifen, Spielplätze und öffentlichen Plätze für den Frühling zu säubern.
Treffpunkt für alle freiwilligen Helfer ist der FreiRaum auf der Berliner Straße um 11:30 Uhr. Wir freuen uns über viele Helfer.

2. Kinderflohmarkt

Zum zweiten Mal organsiert der Dünnwalder Bürgerverein einen großen Kinderflohmarkt.

Am Sonntag den 16.06.2024 gibt es zwischen 12 und 16 Uhr auf dem Kirchplatz vor St-Hermann-Jospeh vieles für kleine und große Kinder zu bekommen.

Außerdem gibt es leckeren Kaffee und Kuchen.

Das Anmeldeformular gibt es hier:
https://cdn-fileshare.appack.de/Duennwalder-Buergerverein/Formular%20Kinderflohmarkt%202024.pdf

Weihnachtspost 2023

8F5A2472-HDR_mini.jpg

Liebe Mitglieder des Dünnwalder Bürgervereins,

wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Eine Vielzahl an Veranstaltungen aber auch langfristige Projekte haben uns über 2023 begleitet:

Im Februar veranstalteten wir im Pfarrsaal St. Nikolaus einen Informationsabend zum privaten Solarausbau. Vertreter der Rheinenergie und der Initiative „Packs drauf“ berieten und informierten knapp 100 Teilnehmer über die Möglichkeiten privat Solar- und Photovoltaikanlagen nachzurüsten.

Im April fand erneut Putzmunter statt. Freiwillige konnten sich zudem über die Osterferien zwei Wochen lang Materialien ausleihen, um im eigenen Rahmen zu helfen. Am Ende des Zeitraums wurden die Berge gesammelten Mülls koordiniert abtransportiert. Somit sorgte ein fleißiges Team an Helfern dafür, dass zumindest zeitweise Dünnwald wieder etwas sauberer war.

Ende April haben wir einen weiteren Informationsabend zum Thema „Starkregen und wie schütze ich mich“ veranstaltet. Die Stadtentwässerungsbetriebe informierten über die individuellen Möglichkeiten, zudem wurde die Starkregenereignisse aus dem Jahr 2021 thematisiert.

Am 1. Mai startete das Waldbad in seine Jubiläumssaison. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag haben wir, wie auch viele andere Vereine und Organisationen, die Möglichkeit genutzt, uns mit einem kleinen Stand zu präsentieren. 

Im Jahr 2024 wird der Bürgerverein 125 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums planen wir einen dritten Bildband mit Fotos aus der Vergangenheit zum Leben in Dünnwald. Bereits über das Jahr wurden Archive durchstöbert, Dachboden und Kellerfunde gesichtet und neue Aufnahmen gefertigt.

Um einen ersten Eindruck zu bieten, gab es im Mai einen Fotovortrag unter dem Titel „Dünnwald – gestern und heute oder: Wo war denn das?“ Manfred Grimm führte das Publikum mit kleinen Anekdoten und vielen Bildern in das Dünnwald von Damals.

Im Sommer waren wir an Dreharbeiten der WDR-Lokalzeit beteiligt. In der Sommerserie zu verschiedenen Kölner Veedeln wurde ein Beitrag rund um Dünnwald gedreht. Das Endergebnis ist ein sehenswerter Beitrag und kann noch in der Dünnwald App oder in der Mediathek nachgeschaut werden.

Das Ende der Sommerferien läuteten wir mit dem ersten Dünnwalder Kinderflohmarkt ein. Auf dem Kirchplatz vor Hermann-Joseph hatten Familien die Möglichkeit, nicht mehr Gebrauchtes zu verkaufen und kaufen. Der Flohmarkt wurde sehr gut angenommen, so dass eine Wiederholung für 2024 bereits in Planung ist.

 Am ersten September-Sonntag stand die wohl größte Veranstaltung seit Jahren für den Bürgerverein an. In der Tradition des früheren „Wald- und Kinderfest“, welches jahrzehntelang vom Männergesangverein organisiert wurde, gab es ein großes Familienfest auf der Wiese am Reinholdsberg. Der neu getaufte „Waldrummel“ mit vielen Spielen für Kindern und tollen Preisen lockte bei fantastischem Wetter vielmehr Menschen an als gedacht. Einer Fortsetzung für 2024 steht somit nichts im Wege.

 Im November zog der Martinszug wieder durch Dünnwald. Die gemeinsame Kooperation mit dem Förderverein und der Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dünnwald, der DLRG Dünnwald und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dünnwald organisierte einen einzigen Zug von der Leuchterstraße zum Schützenplatz. Über tausend Kinder und Eltern zogen singend zum Feuer auf dem Schützenplatz. Dort warteten Kinderpunsch, Glühwein, Weckmänner und ein großes St. Martin-Feuer. 

 Im Jahr 2021 entstand aus der Not heraus das Dünnwalder Weihnachtsdorf. Die ursprüngliche Version einen Weihnachtsmarkt gebündelt an einem Ort stattfinden zu lassen, war durch die Corona-Situation seinerzeit verworfen worden. Zudem stehen enorme Kosten, unkalkulierbare Risiken und das Problem der immensen Arbeit dem ursprünglichen Plan weiterhin entgegen. Dieses Mal waren die Standorte gebündelter und mit 50 Teilnehmern war das Angebot für die Besucher so groß und vielfältig wie noch nie. Weihnachtliche Aktionen und Leckereien für Große und Klein luden zum kleinen Spaziergang durch das Dorf ein.

 Freudigen Zuwachs gab es in der Dünnwald App. Die evangelische Kirchengemeinde ist nun ebenfalls in der App vertreten und bereichert das Angebot für alle.  Mittlerweile hat die App weit über 6.000 Downloads und etwa 3.800 aktive Nutzer pro Monat. Vor allem der Veranstaltungskalender und der Newsbereich erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Eine stetige Weiterentwicklung und die Einführung neuer Funktionen soll in der Zukunft die App noch attraktiver und nützlicher gestalten.

 Natürlich wird auch weiterhin an vielen kleineren oder weniger präsenten Dingen gearbeitet. Das Dauerthema „Berliner Straße“, bei dem es zumindest in kleinsten Schritten weiter geht, beschäftigt uns weiterhin. So wurde in diesem Jahr zumindest der Ampelknoten Berliner Straße / Odenthaler Straße / Kunstfelder Straße erneuert. Weitere Planungen und Umgestaltungen sollen 2024 eventuell folgen.

 Rückblickend möchten wir uns bei all denen bedanken, die hier unbenannt bleiben, aber trotzdem für uns und Dünnwald eine große Bereicherung in diesem Jahr waren. Unser besonderer Dank gilt unseren aktiven Unterstützern, die uns Woche für Woche mit ihrem Tatendrang, ihrem Know-how und oft auch einfach einem offenen Ohr zur Seite stehen.

 Wir würden uns freuen, im kommenden Jahr noch mehr Mitglieder für die aktive Vereinsarbeit gewinnen zu können – denn nur gemeinsam, mit vielen Händen und Schultern ist die Arbeit des Bürgervereins auch in Zukunft noch zu tragen.

 Solltet Ihr/ Sollten Sie Lust und Interesse haben, freuen wir uns von Euch/Ihnen zu hören!

 Wir wünschen Euch/Ihnen und Euren/Ihren Lieben, dass alle gesund bleiben, eine besinnliche Adventszeit sowie ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

 

Mit den besten Grüßen

 Ihr Fabian Lagodny

 1. Vorsitzender 

WEihnachtsdorf Poster_druckxcf.png

Infos zum Dünnwalder Weihnachtsdorf

14.11.2023

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das Dünnwalder Weihnachtsdorf.

An einer Vielzahl an Standorten erwartet die Dünnwalder mehr als 50 Angebote für Groß und Klein.

Am Samstag den 03.12. von 13-18:30 Uhr werden Leckereien, Kunsthandwerk und kulturelle Angebote die Besucher in Stimmung bringen.

Alle Standorte und Angebote können im praktischen Flyer gefunden werden:

Hier gehts zum Download.

401119263_725272839629045_600146061679637625_n.jpg

Rückblick auf den Martinszug 2023

10.11.2023

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Köln - Löschgruppe Dünnwald DLRG Köln-Dünnwald e.V. St. Sebastianus Schützenbruderschaft Köln Dünnwald gegründet um 1648 e.V. für die gemeinsame Organisation des Martinsumzug.

Danke an die Musiker und Kapellen, die Chöre und Sänger und Sängerinnen.

Nicht zu vergessen den Spendern und Mitgliedern, die helfen die stetig steigenden Kosten für Martin, Musik, Genehmigungen und Organisation mit zu tragen.
Hier zu erwähnen ist die Spende der Volksbank Dünnwald-Holweide! Ohne diese wäre eine Durchführung nicht zu finanzieren.

Wir sehen uns nächstes Jahr am 8.11. wieder am Martinsfeuer.

IMG-20230903-WA0007.jpg

Nachlese zum Waldrummel

11. September 2023

Die Überlegung für den Waldrummel hatten wir bereits Anfang des Jahres. In alter Tradition neu aufgelegt wieder mal ein schönes Fest für die ganze Familie war der Plan.
Mit der Planung und Organisation in unendlich vielen Schritten haben wir uns über Monate dem vergangenen Sonntag genähert.
Immer wieder trieben Sorgen und Fragen in der Planung uns um:
Können wir als kleiner gemeinnütziger Verein die Kosten stemmen? Genehmigungen, Spiele anschaffen, Preise für die Kinder kaufen, Toilettenwagen, Zelte und Tische miete, Kühlwagen beschaffen, Theke und was man nicht alles braucht?
Kriegen wir das genehmigt? Spielen die Anwohner mit? Haben wir genügend Helfer? Wie klappt das mit der Infrastruktur? Was machen wir, wenn das Wetter nicht mitspielt?
Wird das Fest überhaut angenommen und wie viel wird wohl verzehrt?
Heute können wir Sagen:
Ja angenommen wurde die Veranstaltung – besser als wir es uns erhofft hatte. Das Wetter war auch nicht zu toppen.
Wir hoffen das sich die Organisation gelohnt hat und wir einen schönen Tag ermöglicht haben.
Bedanken müssen wir uns bei den hilfsbereiten und toleranten Anwohnern und Nachbarn, bei unseren freiwilligen Helfern, der DLRG Ortsgruppe Dünnwald, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Kindercafé Lollypop, dem Förderverein Wildpark, der Musiknacht, Waldbad. Förderverein Waldbad, die Volksbank Dünnwald - Holweide und dem Schützenverein.
Ohne eure Unterstützung wäre der Waldrummel nicht umsetzbar gewesen.
Danke
Fabian, Brigitte und Stefan

Waldrummel_fähnchen.png

Dünnwalder Waldrummel geht in die erste Auflage

17. Juli 2023

Bis in die 90er Jahre veranstaltete der Männergesangverein auf der Wiese am Reinholdsberg direkt am Wald jahrzehnte lang ein Familienfest.

Dünnwald hat ein fantastisches kulturelles  Programm mit vielen Terminen und Veranstaltungen. Ein Fest, das speziell für Familien gedacht ist, gab es jedoch schon länger nicht mehr.

Der Bürgerverein möchte also im Geist des früheren Wald und Kinderfestes nun am gleichen Ort diese Veranstaltung wiederbeleben.

Am 3. September von 12-17 Uhr erwarten die Kinder eine Vielzahl an verschiedenen Spielen. Dafür können Spielkarten erworben werden und für jedes gespielte Spiel erhalten die Kinder Stempel, die dann wiederrum in tolle Preise in verschiedensten Kategorien eingelöst werden können.

Außerdem gibt es kalte Getränke, knackige Grillwürste, frische Reibekuchen und natürlich leckeren Kaffee und Kuchen.

Für die Nachhaltigkeit versuchen wir auf Einwegmaterial dabei so weit wie möglich zu verzichten. Daher wird es der Umwelt zur Liebe ein Pfandsystem geben für alles aus Glas und Keramik.

Wir freuen uns und hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher.

sendungslogo-lokalzeit-koeln100~_v-TeaserAufmacher.jpg

Bericht aus der Lokalzeit Köln

04.08.2023

Gestern am 03.08.2023 wurde ein Bericht über Dünnwald in der Lokalzeit Köln gesendet.

Bei den Dreharbeiten dabei waren neben der Gschäftsführerein und dem ersten Vorsitz auch Anwohnerin Gaby Schorn, die sich beim WDR gemeldet hatte um ihren Stadtteil zu bewerben.

Hier ist der Beitrag zum nachschauen:

https://www.ardmediathek.de/video/lokalzeit-aus-koeln/lokalzeit-aus-koeln-oder-03-08-2023/wdr/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLThlNzYwNTljLTk3MDEtNDcyYS1hZmMxLTk2MDJiYzMzODMyMw

Kinderflohmarkt.png

Wir organisieren den Dünnwalder Kinderflohmarkt

06.06.2023

Sowohl bei den Hofflohmärkten als auch bei verschiedenen anderen Anlässen, sind wir immer wieder gefragt worden warum wir nicht mal einen Kinderflohmarkt organisieren könnten.

Nun ist es soweit.

Am Sonntag den 20.08.2023 soll auf dem Kirchplatz  St- Hermann-Jospeh verkauft und gekauft werden.

Natürlich gibt es auch Kaffee und selbstgebackene Kuchen vor Ort.

Nachtrag 10.08.:

Bitte nicht mehr anmelden! Wir sind vollkommen ausgebucht.

2-4 Pramonstratenserstr 1962.jpg

Dünnwald – Gestern und Heute -  Oder wo war denn das?

08. April 2023

Bei einem lockeren Abend wollen wir einen Blick in die Geschichte des Ortsteils Dünnwald und seine Verwandlung in den letzten 125 Jahren werfen. Ein Abend mit Bildern und Geschichten aus Dünnwald für Neuzugezogene und alt eingesessene Dünnwalderinnen und Dünnwalder.
Auftaktveranstaltung zum 125 jährigen Jubiläum des Dünnwalder Bürgervereins im kommenden Jahr.
Dienstag. 9. Mai 2023 ev. Gemeindehaus, Amselstraße 22, Beginn 19:00 Uhr

eine-ueberflutete-bahnunterfuehrung-in-koeln-nur-noch-das-dach-dieses-autos-ist-zu-sehen-s

Infoabend „Starkregen und Objektschutz – wie schütze ich mich richtig?"

24. März 2023

Wir veranstalten einen Infoabend mit den Stadtentwässerungsbetrieben zum Thema „Starkregen und Objektschutz – wie schütze ich mich richtig?"
27.04.2023 - 19 Uhr im Schützenheim
Nicht zuletzt nach der verheerenden Flutkatastrophe im Juli 2021 wird deutlich, dass Starkregenereignisse heutzutage keine Seltenheit mehr sind. Aktuelle Prognosen deuten darauf hin, dass Starkregen insbesondere in ihrer Intensität in den nächsten Jahren zunehmen werden. Wir Menschen in Köln sind von diesen Überschwemmungen unmittelbar betroffen. Dringt das Wasser erstmal in das Gebäude ein, sind hohe materielle Schäden möglich.
Schon seit vielen Jahren ist es den StEB Köln daher ein großes Anliegen, über Starkregenereignisse und die damit verbundenen Gefahren zu informieren. Überflutungsvorsorge ist eine Gemeinschaftsaufgabe, deren Inhalte verstärkt thematisiert werden müssen, um rechtzeitig geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.
Auch in diesem Jahr möchte die StEB gezielt Informationen zum Thema Starkregen und Objektschutz für interessierte Bürgerinnen und Bürger kostenfrei bereitstellen. In diesem Rahmen werden die nachfolgenden Fragen in thematisieren:
- Müssen wir in Zukunft häufiger mit Starkregen rechnen?
- Welche Gebiete sind besonders gefährdet?
- Was tun die StEB Köln und die Stadt Köln gegen Starkregen?
- Wie kann ich mein Haus gegen Überflutungen durch Starkregen schützen?
- Wie schütze ich mein Haus gegen unterirdische Überflutungen durch Kanalrückstau?
- Welche Möglichkeiten der Versickerung gibt es und wie kann ich dadurch Geld sparen?
Im Anschluss an den Vortrag nehmen sich die Mitarbeiter der StEB Zeit für Ihre Fragen und stellen Ihnen gerne weitere Informationsmaterialien zur Verfügung.

pm23.jpeg

Putzmunter 2023

24. März 2023

Auch 2023 soll und leider auch muss Dünnwald, wie in jedem Jahr, vom Müll befreit werden.
Treffpunkt ist am 01.04.2023 ab 11:30 Uhr, im FreiRaum (direkt neben der Volksbank Dünnwald) auf der Berliner Straße.
Es werden Müllsäcke, Zangen, Handschuhe und Sicherheitswesten von uns zur Verfügung gestellt.
Nach einer erfolgreichen "Mülljagd" laden wir ab 14:00 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein.
Die Materialien können am gleichen Tag wieder zurück gegeben werden oder wie bei den letzten Terminen, bis zum Ende der Osterferien genutzt werden. Die Termine der Rückgabe für Zangen und Westen erfolgt individuell.

Sharepic-Gaesteeinladung.png

Solarausbau Infoabend

16.01.2023

Zurzeit gibt es einen riesengroßen Rückstand an Beratungsgesprächen, z.B. bei der Rheinenergie. Viele möchten mit einer Solaranlage auf dem Dach oder einem kleinen Solarkraftwerk auf dem Balkon die Klimawende aktiv vorantreiben, scheitern aber am Paragraphendschungel, fehlenden Beratungskapazitäten und Fachkräftemangel.

Wir versuchen auf dieser Info-Veranstaltung den ersten Schritt, bzw. die erste Beratungshürde zu nehmen und gemeinsam mit der Initiative »packsdrauf« und der Rheinenergie Fragen zu beantworten.

Wann: 02.02.2023

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Wo: Pfarrsaal St. Nikolaus (Prämonstratenser Str. 74)



Infos der Experten vor Ort:

Initiative Packsdrauf

Die Nachbarschaft hat einen großen Einfluss auf den Ausbau der Solarenergie. Viele wissenschaftliche Studien bestätigen inzwischen: Wer vom eigenen Fenster aus eine eine Solaranlage sieht, beschließt mit größerer Wahrscheinlichkeit auch eine auf das eigene Dach zu packen. Diesem Effekt hilft »packsdrauf« nach! Wir bringen die Energiewende in die Nachbarschaft, und zwar in Form von Solarpartys. Dabei zeigen Solaranlagen-Besitzer:innen ihre eigene Anlage und berichten von ihren Erfahrungen. Für noch mehr Solarenergie durch Bürger:innen.

Rheinenergie/Treffpunkt Solar:

Ihr Dach kann mehr. Mit einer Photovoltaik-Anlage werden Sie zu Ihrem eigenen Stromproduzenten und machen sich unabhängig von steigenden Strompreisen. Zudem machen Sie etwas für das Klima. Aber auch Heizung und warmes Wasser können mit einer Solarthermie-Anlage von Ihrem Dach kommen. In Kombination mit einem Stromspeicher können Sie zudem den Sonnenstrom auch dann nutzen, wenn die Sonne gerade nicht scheint.

froe.JPG

Weihnachtsgrüße 2022

19.12.2022

Liebe Mitglieder des Dünnwalder Bürgervereins,


wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück.


Die Neuauflage der Dörpsitzung musste durch Planungsunsicherheiten durch die Pandemie weiterhin pausieren.

Als im Februar Russland die Ukraine überfiel und in Folge dessen viele Flüchtende nach Köln und auch nach Dünnwald kamen, war schnelle Hilfe notwendig. Kurzerhand organisierten wir Anfang April ein Spendenfest für Geflüchtete. Gespendete Kuchen und Leckereien wurden auf dem Kirchplatz Hermann-Joseph gegen Spenden verkauft. Das Kindercafe Lollypop unterstützte die Aktion zusätzlich mit dem Verkauf von Kinderkleidung und Spielzeug. An nur einem Nachmittag kamen so 2.238 € zusammen, die wir auf 2.500 € aufgestockt haben. Die Summe kam den Geflüchteten der Willkommensinitiative Höhenhaus Dünnwald sowie dem Sack e.V. zu Gute.


Zum Beginn des Sommers wurde Anfang Juni wieder zur Dünnwalder Schnitzeljagd eingeladen. Knapp 100 Teilnehmer rätselten sich durch Dünnwald. Im kommenden Jahr wird die Schnitzeljagd wohl pausieren. Wir planen dafür aber etwas Neues.


Gemeinsam mit der Politik fanden im Frühjahr Ortstermine zur Situation der Berliner Straße statt. Bereits seit mehr als 10 Jahren drängt der Bürgerverein mit seiner Arbeitsgruppe auf eine Verbesserung der Verkehrssituation. Aus Kostengründen, Personal- und Planungsschwierigkeiten wurden die Umbaumaßnamen jedoch immer wieder verschoben. Mittlerweile sind von Seiten der Stadt die ursprünglichen Pläne verworfen worden. Ein neues Konzept und ein neuer Plan sollen erstellt werden. Eine zeitnahe große Bautätigkeit ist daher auszuschließen. Eine Teilverbesserung soll jedoch 2023 mit dem Umbau der Ampelanlagen an den Kreuzungen der Berliner Straße erfolgen. Neben der Einzeichnung neuer Zebrastreifen, soll auch die Parksituation durch klar gekennzeichnete Flächen verändert werden. Außerdem sollen die Gefahrenstellen an den besonders schmalen Gehwegen entschärft werden.


Etwas unbemerkt haben sich im Laufe des Jahres die Hinweis- und Erklärungszusatzschilder an einigen Dünnwalder Straßenschilder vermehrt. Das durch Spendengelder angestoßene Projekt ermöglichte es uns bei nahezu 30 Straßenschildern Erklärungen über die Herkunft der Straßennamen zu ergänzen. Symbolisch wurde im September das Schild an der Christian-Coenen-Straße enthüllt. Bei der Veranstaltung kamen große Teile der Familie und Nachfahren von Herrn Coenen und würdigten das Leben des ersten in Dünnwald niedergelassenen Arztes. Eine Ergänzung an weiteren Schildern ist bereits geplant.


Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren, fand die Aktion „Putzmunter“ dieses Jahr zweimal statt. In den Oster- wie auch in den Herbstferien konnten Freiwillige zwei Wochen lang Materialien ausleihen. Am Ende des Zeitraums wurden die Berge gesammelten Mülls koordiniert abtransportiert. Somit sorgte ein fleißiges Team an Helfern dafür, dass Dünnwald zumindest zeitweise wieder etwas sauberer war.


In diesem Jahr konnte der Martinszug im November wieder in seiner großen Form stattfinden. Die gemeinsame Kooperation mit dem Förderverein und der Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dünnwald, der DLRG Dünnwald und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dünnwald organisierte einen einzigen Zug von der Leuchterstraße zum Schützenplatz. Über Tausend Kinder und Eltern zogen singend zum Feuer auf dem Schützenplatz.  


Das wohl größte Projekt der letzten Jahre entwickelt sich ebenfalls immer weiter. Die Dünnwald App hat seit dem Start gut 8.000 Downloads und etwa 4.400 aktive Nutzer pro Monat. Vor allem der Veranstaltungskalender und der Newsbereich erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Eine stetige Weiterentwicklung und die Einführung neuer Funktionen soll in der Zukunft die App noch attraktiver und nützlicher gestalten.


Im Jahr 2021 entstand aus der Not heraus das Dünnwalder Weihnachtsdorf. Die ursprüngliche Version einen Weihnachtsmarkt gebündelt an einem Ort stattfinden zu lassen, war durch die Corona-Situation im Jahre 2021 verworfen worden. Zudem stehen enorme Kosten, unkalkulierbare Risiken und das Problem der immensen Arbeit dem ursprünglichen Plan entgegen. Die lockere Art, an vielen Orten in Dünnwald ein weihnachtliches Angebot zu schaffen, stieß 2021 auf so viel positive Resonanz, dass eine Wiederholung für 2022 als beste Option stand. An mehr als 20 Standorten gab es rund 50 Angebote, Aktionen und Leckereien für Große und Klein zu entdecken. Eine Fortführung soll es auch im kommenden Jahr geben.


Natürlich wird weiterhin an vielen kleineren oder weniger präsenten Dingen gearbeitet. Die Dünnwald Kiste, welche 2017 für die Arbeit mit Kindern an Schulen und Einrichtungen erarbeitet wurde, wird nach und nach digitalisiert und weiterentwickelt.


Im Jahr 2024 wird der Bürgerverein 125 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums planen wir einen dritten Bildband mit Fotos aus der Vergangenheit zum Leben in Dünnwald. In den 90er Jahren sind bereits zwei Bände erschienen, die nun damit ergänzt werden sollen. Wenn Sie noch Bildmaterial zur Festen, Geschäften, Einrichtungen, Kneipen, Ortsansichten oder ähnliches haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.


Darüber hinaus planen wir für das kommenden Jahr am ersten September-Wochenende den Dünnwalder Waldrummel. Lassen Sie sich überraschen, was es damit auf sich hat.


Rückblickend möchten wir uns bei all denen bedanken, die hier unbenannt bleiben, aber trotzdem für uns und Dünnwald in diesem Jahr eine große Bereicherung waren. Unser besonderer Dank gilt unseren aktiven Unterstützern, die uns Woche für Woche mit ihrem Tatendrang, ihrem Know-how und oft auch einfach einem offenen Ohr zur Seite stehen.


Wir würden uns freuen, im kommenden Jahr noch mehr Mitglieder für die aktive Vereinsarbeit zu gewinnen – denn nur gemeinsam, mit vielen Händen und Schultern ist die Arbeit des Bürgervereins auch in Zukunft noch zu tragen.


Solltet Ihr/ Sollten Sie Lust und Interesse haben, freuen wir uns von Euch/Ihnen zu hören!


Wir wünschen Euch/Ihnen und Euren/Ihren Lieben, dass alle gesund bleiben, eine besinnliche Adventszeit sowie ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!


Mit den besten Grüßen


Ihr Fabian Lagodny


1. Vorsitzender 

Weihnachsdorf Flyer Seite 1.jpg

Dünnwalder Weihnachtsdorf 2022

01.11.2022

Am Samstag vor dem 1. Advent erwarten die Besucher an über 20 Standorten in Dünnwald um die 50 verschiedene Angebote.

Neben Unterhaltung für Groß und Klein gibt es eine Vielzahl an kullinarischen Angeboten, Kunsthandwerk und kreative Angebote.

Alle Standorte und Angebote finden Sie sowohl in der Dünnwald App als auch  hier in der praktischen Downloadkarte.

martinsposter22.png

Gemeinsamer St Martins Umzug mit großen Feuer

27.10.2022

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen großen gemeinsamen Martinsumzug. Die gemeinsame Organisiation übernehmen neben uns die Freiwillige Feuerwehr Dünnwald, die DLRG Ortsgruppe und die Schützenbruderschaft.

Start ist um 17:30 Uhr auf der Leuchterstraße. Gemeinsam ziehen dann 8 Dünnwalder Einrichtungen über die Amselstraße, die Odenthaler Straße und den Dünnwalder Mauspfad zum Schützenplatz.

Dort erwartet die mehr als 1000 Kinder ein großes Martinsfeuer.

Weihnachtsdorf Poster.png

Ankündigung und Anmeldung zum Dünnwalder Weihnachtsdorf 2022

31.07.2022

Liebe Weihnachtsfreunde und -freundinnen,

noch etwa 4 Monate bis die Weihnachtszeit wieder vor der Tür steht.. Bei sommerlichen Temperaturen möchte da natürlich kaum jemand daran denken. Spätestens aber, wenn in wenigen Wochen die ersten Printen und Spekulatius im Supermarkt auf Käufer warten, ist klar: Es ist quasi bald schon wieder Weihnachten.

Zumindest in der Planung, ist es bis dahin nicht mehr weit:

Nach dem großen Erfolg des aus der Not entstandenen „Weihnachtsdorfs“ im vergangenen Jahr, wird es 2022 eine Wiederholung geben.

Erneut soll am Samstag vor dem 1. Advent (26.11.) Dünnwald in vorweihnachtliche Stimmung getaucht werden.

An viele Örtlichkeiten in Dünnwald soll wieder ein breitgefächertes Angebot für Groß und Klein die Besucher begeistern.

Gesucht werden nahezu alle Angebote:

Kunsthandwerk, Musik, Literatur (Vorlesen von Sagen oder Weihnachtsgeschichten/ Märchen), Mitmachangebote und Interaktives, Kulinarisches, Besinnliches und Weihnachtliches in jeder Form.

Dabei können sowohl private Personen/ Gruppen als auch Gewerbe und Vereine und Gemeinden sich beteiligen. Auch Teilnehmer von Außerhalb oder ohne eigenen Standort/ Fläche sind gerne gesehen. Diese werden dann auf andere Punkte in Dünnwald mit noch freien Kapazitäten verteilt.

Du / Sie haben eine Idee sich einzubringen?

Die Anmeldefrist ist der 01.10.2022. Es gilt jedoch - je eher desto besser.

Das Anmeldeformular findet sich unterhalb.

Anmeldeformular

Wir würden uns freuen, wenn die Informationen über allen Kanälen geteilt werden würden.

Schnitzeljagd22.jpg

Schnitzeljagd geht in die 5. Runde

28.04.2022

Am Sonntag den 12. Juni startet ab 11:00 Uhr die 5. Dünnwalder Schnitzeljagd.
In Gruppen bis zu maximal 8 Personen ab 12 Jahren (kleinere Kinder zählen nicht mit) darf wieder gerätselt und Dünnwald erkundet werden. Kleinere Gruppen werden eventuell zusammengelegt um gleichstarke Gruppen zu ermöglichen.
Natürlich gibt es wieder attraktive Preise zu gewinnen.
5€ pro Person (inkl. kleiner Verpflegung). Kinder ab 2 Jahren bis 12 Jahren zahlen nur 2€.
Startzeit ab 11:00 Uhr von der Bushaltestelle Dünnwald Waldbad.
Die Gruppen starten mit zeitlichem Abstand. Jede Gruppe erhält eine eigene gestaffelte Startzeit.

Die Sieger werden online bekannt gegeben und können ihre Preise zu einem späteren Zeitpunkt abholen.
Ohne vorherige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich!
Teilnehmerzahl ist beschränkt!
Anmeldeformular hier

Die Strecke ist etwa 5km lang und führt durch unterschiedliches Gelände.
Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk ist zu empfehlen.
Dauer ca 3-4 Stunden (je nach eigenem Lauftempo)


banner.JPG

Dünnwalder Weihnachtsdorf

31.10.2021

Eigentlich war die Planung des Bürgervereins bereits im letzten Jahr einen neuen Weihnachtsmarkt für Dünnwald auf die Beine zu stellen. Bedingt durch die Pandemie wurden die Pläne auf Eis gelegt. In diesem Jahr lässt sich der Plan durch eine Baumaßnahme auf dem Schulgeländer Berliner Straße noch nicht verwirklichen.

Alternativ ist die Planungsidee des „Dünnwalder Weihnachtsdorfs“ konkreter geworden.

Angedacht ist am Samstag den 27.11 von 13-18:30 Uhr Dünnwald in einen weihnachtlichen Ort zu verwandeln. Ähnlich der sehr erfolgreichen Hofflohmärkte sollen an vielen größeren und kleinen Orten in Dünnwald weihnachtliche Angebote stattfinden. Ausschank von Glühwein, Verkauf von Keksen Waffeln und anderen Leckereien, Stände von Kunsthandwerkern, musikalische oder künstlerische Darbietungen – alles ist erwünscht und erbeten.

Wie kann man mitmachen?

Bereits bei einer ersten Vorbesprechung haben die evangelische Kirchengemeinde, der Dünnwalder Turnverein, das Café Mittendrin, der Dünnwalder SC mit dem Vereinsheim am Wald, Luni Event, sowie die Schützen mit ihrem Schießstand sich bereit erklärt etwas auf ihrem Gelände anzubieten. Weitere Vereine, Einrichtungen und Organisationen werden sicherlich folgen. Auch Privatpersonen können sich gerne melden. Somit sind auch eigene Einfahrten, Carports oder Gärten erwünscht. Alle Standorte werden in einer Karte detailliert erfasst und sollen die Besucher anregen sich durch das vorweihnachtliche Dünnwald zu bewegen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Man bietet eine Fläche an, auf der im Idealfall auch etwas selber vorbereitet wird (Ideen siehe oben – alles was Dünnwald bereichert ist willkommen)

2. Keine eigene Fläche steht zur Verfügung. Dann kann das Angebot auf die Flächen der Mitmachenden verteilt werden.

Für jeden „Teilnehmer“ sind einmalige Unkostenbeiträge von 15€ zu entrichten.

Natürlich ist die geltenden Corona Regelungen zu beachten (Drinnen und Draußen) und eine Absage aufgrund von sich ändernden Bedingungen ist natürlich imemr möglich.

Teilt die Idee gerne mit allen Organisationen, Künstler, Einrichtungen, Kunsthandwerkern, Musikern und Interessierten.

Wer Interesse hat sich am „Dünnwalder Weihnachtsdorf“ zu beteiligen füllt bitte die untenstehenden Dokumente aus und meldet sich bitte unter:

info@duennwalder.de

Anmeldung für Teilnahme

AGB für Teilnahme

Wir hoffen auf reges Interesse.

Putzmunter 2021_mix.png

Dünnwald ist wieder "putzmunter"

01.10.2021

Dünnwald Putzmunter – Herbstferienaktion - startet am 8. und 9. Oktober


Treffpunkt: 08.10.2021 15:00 Uhr Nachbarschaftstreff Auguste-Kowalski-Str. 43b

und 09.10.202111:30 Uhr im „Freiraum“ Berliner Str.


Auch in diesen Herbst putzen wir wieder durch Dünnwald. Dabei haben wir die bewährte Aktion mit der Ferienaktion des Frühjahrs kombiniert.

Am 08.10. trifft sich eine Gruppe um 15:00 Uhr in der Auguste-Kowalski-Str. 43b (Nachbarschaftstreff) und schwärmt von dort aus.


Das zweite Treffen ist am 09.10. 11:30 Uhr im Freiraum der Volksbank Berliner Str.

Jeder der sich an der Müllsammelaktion beteiligen möchte kann sich dort das nötige Werkzeug abholen (Handschuhe, Warnwesten, Müllbeutel und -zangen).

Gesammelt wird dann da wo und wann man möchte – bis zum Ende der Herbstferien.

Es gibt mehrere Punkte in Dünnwald wo die gefüllten Tüten dann abgestellt werden können. Der Bürgerverein koordiniert dann die Abholung durch die AWB.


Wir krempeln also wieder die Ärmel hoch und freuen uns auf viele freiwillige Helfer!

Vielleicht schaffen wir es durch die flexiblere Einteilung über die Ferien einen in ganz Dünnwald sichtbareren Erfolg zu schaffen also mehr wie mit nur einer Halbtagesaktion üblich.

Unterstützt wird die Aktion natürlich durch die AWB die den gesammelten Müll abholt und entsorgt.


Zusätzlich können sich Interessierte beim DBV unter 0221 605692 (bitte auf AB sprechen) oder über die bekannte eMail-Adresse info@duennwalder.de melden und einen persönlichen Abholtermin für das Arbeitsmaterial vereinbaren.


Sollte jemand „Wilder Müll“ in Form von Müllansammlungen oder größeren Teile (z. B. Matratzen, Autoreifen etc.) auffallen kann dies direkt an wildermuell@awbkoeln.de  melden. Dies ist übrigens ganzjährig möglich.

IMG-20210923-WA0008.jpg

Bürgerverein erhält neuen Vorstand

24. September 2021

Bei der diese jährigen Jahreshauptversammlung am 23.09. konnten sich Interessierte Mitglieder über die Tätigkeiten und die Geschäfte des Bürgervereins informieren. Der Einladung folgten ungewöhnlich viele Interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Wichtigster Punkt war wohl die Neuwahl des Vorstandes. Laura Müller, die seit 6 Jahren  2. Vorsitzende gewesen ist, wollte aus persönlichen Gründen nicht erneut kandidieren. Für den frei gewordenen Posten konnte Stefan Moericke gewählt werden. Er ist seit 2015 Mitglied im Bürgerverein und hat bereits einige Projekte als auch die Dünnwald App mit betreut. Wiedergewählt würden Fabian Lagodny als 1. Vorsitzender und Brigitte Fest als Geschäftsführerin. Der Vorstand bedankt sich für Laura Müllers jahrelange Arbeit und das Vertrauen der Mitglieder und hofft weiterhin erfolgreich für Dünnwald arbeiten zu können.

Bürgerinnen und Bürger, die Interessiert sind im Bürgerverein mitzuarbeiten oder Mitglied zu werden sind jeder Zeit herzlich willkommen.

schnitzeljagd2021.jpg

Gewinner der Schnitzeljagd 2021

13.09.2021

11 Gruppen kämpften in diesem Jahr um den 1. Platz bei der Dünnwalder Schnitzeljagd.

Bei fantastischem Wetter wurde sich durch die Finnensiedlung, rund um Haus Haan und den Wildpark gerätselt.

Gewonnen hat Gruppe 4! Herzlichen Glückwunsch.

Hier ist die Punkteverteilung im Detail:

Ergebnis 2021

schnitzeljagd2021.jpg

Dünnwalder Schnitzeljagd 2021

12. August 2021

Am Sonntag den 12. September startet ab 11: 30 Uhr die 4. Dünnwalder Schnitzeljagd.

In Gruppen bis zu maximal 8 Personen ab 12 Jahren (kleinere Kinder zählen nicht mit) darf wieder gerätselt und Dünnwald erkundet werden. Kleinere Gruppen werden eventuell zusammengelegt um gleichstarke Gruppen zu ermöglichen.

Natürlich gibt es wieder attraktive Preise zu gewinnen.


5€ pro Person (inkl. kleiner Verpflegung)

Startzeit ab 11:30 Uhr vom Parkplatz am Birkenweg/ Am Wildpark.

Die Gruppen starten mit zeitlichem Abstand. Jede Gruppe erhält eine eigene gestaffelte Startzeit.


Die Sieger werden online bekannt gegeben und können ihre Preise zu einem späteren Zeitpunkt abholen.

Ohne vorherige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich!
Teilnehmerzahl ist beschränkt!

Einfach Anmeldeformular ausfüllen und zu mailen :

https://39e8f063-c9ff-488e-b9ad-f2cfd868332d.usrfiles.com/ugd/39e8f0_c4c03a3b0fd64b3bbf6e9c52235d6c21.pdf


Die Strecke ist etwa 4,5km lang und führt durch unterschiedliches Gelände.
Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk ist zu empfehlen.
Dauer ca 3 Stunden (je nach eigenem Lauftempo)


Zu beachten und befolgen sind selbstverständlich die allgemeinen sowie aktuell gültigen Corona Schutz-, Abstands- und Hygieneauflagen. Bei Nichteinhaltung werden diese Personen von der Schnitzeljagd ausgeschlossen.

App Neu.jpg

Die Dünnwald App hat Zuwachs

1. August 2021

Wir freuen uns sehr über 6 neue Vereine und Einrichtungen, die ab sofort die Dünnwald App bereichern.
Neu sind das Café Mittendrin, die Art Factory, der Dünnwalder Sportclub 1929, die Gemeinde Heilige Familie, das Waldbad und die SPD Dünnwald.
Somit bietet die App noch mehr Informationen und Interaktionsmöglichkeiten für Dünnwald.
Schaut doch mal rein.

Freiwilligenarbeit

Dünnwalder helfen Dünnwalder - Neue Funktion der App

19. Juli 2021

In der letzten Woche haben eine Vielzahl an Dünnwalder Haushalte durch das Starkregenereignis Teile ihres Hausstandes verloren und große Schäden erleiden müssen.
Viele Menschen fragen nach Spendenmöglichkeiten und wie sie Hilfe anbieten können.
Wir haben in der Dünnwald App daher den Bereich
"Dünnwalder helfen Dünnwaldern" neu eingefügt.
Dieses schwarze Brett ermöglicht es eigene Hilfsangebote einzustellen - ähnlich wie bei sonstigen Kleinanzeigen Seiten.
Wer etwas Abzugeben hat, helfen möchte oder etwas sucht kann dort einen Beitrag einreichen.
Wir hoffen so die Vernetzung von Helfern und Hilfesuchenden leichter voranbringen zu können und den Betroffenen etwas Unterstützung zukommen zu lassen.

Logo_D%C3%BCnnwalderB%C3%BCrgerverein_ve

Wir sind zurück!

9. Juni 2021

Nach einer kleinen Frischzellenkur sind wir wieder online.
Unsere Seite präsentiert sich grundüberholt. Viel Spaß beim stöbern.

Banner%20Appkl_edited.png

Die Dünnwald App ist da

01.Mai 2021

Seit Jahren überlegen wir als Dünnwalder Bürgerverein (DBV), von unserer „starren“ Homepage in eine interaktive Umgebung zu wechseln. Im Rahmen der Nutzung unserer Facebook-Seite haben wir festgestellt, dass wir auf diesem Weg eine größere Community erreichen und die Kommunikation kurzfristig und interaktiv gestaltbar ist. Diese Erfahrung teilen wir mit vielen Vereinen und sind der Meinung, dass eine gemeinsame App zusätzlich viele Möglichkeiten der Vernetzung für Dünnwald bietet. 

Damit war die Idee geboren!


Nachdem wir einen Entwickler und Partner für dieses Projekt gefunden hatten, der uns die Möglichkeit bietet, auf einer Plattform alle Vereine und Institutionen abzubilden, informierten wir die Vereine in Dünnwald über unser Projekt. Die Resonanz war überwältigend.

Auf der Startseite der App befinden sich zunächst wichtige, übergreifende Themen, wie Sehenswertes, Dünnwald Chronik und der Veedelskalender.

Ebenso finden sich auf der Startseite eine Karte und der Bereich Freizeit. In dieser Kachel haben wir viele Anregungen eingestellt, was man in der Nähe an Freizeitaktivitäten unternehmen kann.

Des Weiteren findet sich auf der Startseite für jeden beteiligten Verein und jede beteiligte Institution eine eigene Kachel. In dieser sind sämtliche Inhalte des Vereins / der Institution zu finden – eine App in der App. Innerhalb ihrer Kachel können sich die Vereine u.a. vorstellen, Vereinszeiten und kurzfristige Änderungen bekanntgeben, einen „News“-Bereich einfügen und Termine veröffentlichen – auf Wunsch auch mit Anmeldefunktion. Die genauen Inhalte der jeweiligen „Vereins-Kachel“ bestimmen  natürlich die einzelnen Vereine und Institutionen.

Ferner bietet die App unseren ortsansässigen Gastronomen, Dienstleistern undKünstlern die Möglichkeit, sich vorzustellen.

Wir erhoffen uns auf diesem Weg für alle Vereine, Künstler und Geschäfte eine Stärkung des „Wir“-Gefühls und eine zeitgemäße Sicht- und Erreichbarkeit. Durch den gemeinsamen Auftritt erreichen wir auch eine deutliche Kostensenkung für die einzelnen Vereine / Institutionen.

Auf jeder Ebene lassen sich Push-Nachrichten abonnieren, so dass die Nutzer auf Wunsch aktuelle Benachrichtigungen ihres Vereins erhalten. Zu Sehenswürdigkeiten sind Informationen (später auch als Audio-Guide) abrufbar – an speziellen Orten auch über QR-Codes.

Insgesamt also:

Eine App für Dünnwald!

Vereine und Institutionen, die sich noch nicht an der App beteiligen, können jederzeit aufgenommen werden. Ebenso kann sich jedes ortsansässiges Unternehmen bei uns melden, wenn es sich in der App vorstellen möchte. Wir freuen uns über neue Mitstreiter. Bitte einfach per E-Mail melden.

Einen besonderen Dank möchten wir an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und die Entwicklerfirma vmapit GmbH senden. Ohne die vorgenannte Unterstützung wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.

8F5A3596-HDR-2a.jpg

Wir wünschen: "Frohe Ostern"

03. April 2021

Wir wünschen allen schöne Ostertage. Bleiben Sie gesund.

ornament-gd63b43822_1280.jpg

Weihnachtspost 2021

11.12.2021

Liebe Mitglieder des Dünnwalder Bürgervereins,

wir blicken auf ein erneut ungewöhnliches Jahr zurück. Die Corona-Krise ließ leider auch in ihrem zweiten Jahr einige Dinge nicht wie geplant und gewollt verlaufen.

Die Neuauflage der Dörpsitzung musste pausieren.

Als im Juli das Hochwasserereignis viele Menschen regional und überregional traf, konnten kurzfristig betroffenen Dünnwalder 17 Trockengeräte kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Außerdem war es dank einiger Spenden möglich, 9 neue Waschmaschinen für besonders betroffene Dorfbewohner zu kaufen. Einen Teil der Summe wurde durch einen Sponsorenlauf der GGS Leuchterstraße für den Bürgerverein gesammelt. Auch hat die Volksbank Dünnwald-Holweide eG eine beachtliche Spende geleistet.

Durch die Dünnwald App und das quasi über Nacht neu eingerichtete Schwarze Brett „Dünnwalder helfen Dünnwaldern“ konnte zudem viele Hilfsdienste, Spenden und Freiwillige gesucht und gefunden werden.

Wir freuen uns, dass sich erneut gezeigt hat, welch ein toller Zusammenhalt innerhalb des Veedels besteht und danken den Spendern, Helfern, Sponsoren und den vielen Kindern.

Etwas unbemerkt haben sich im Laufe des Jahres die Hinweis- und Erklärungszusatzschilder an einigen Dünnwalder Straßenschilder vermehrt. Bei nahezu 30 Schildern wurden Erklärungen über die Herkunft der Straßennamen ergänzt. Eine Ergänzung an weiteren Schildern ist bereits geplant.

Dank der verbesserten Lage im Sommer, war es uns Anfang September möglich, zur Dünnwalder Schnitzeljagd einzuladen. Unter Einhaltung aller Hygieneauflagen starteten knapp 100 Teilnehmer zum Rätseln, Raten und Suchen durch Dünnwald. Natürlich ist im Juni 2022 eine Fortsetzung in Planung. Wie alle Termine findet sich dieser auch in der Dünnwald App.

Erstmalig fand zudem im September der Dünnwalder Parking Day statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden vom Bürgerverein Umgestaltungspläne der Berliner Straße erstmalig ausgestellt. Diese wurden bereits vor mehr als 10 Jahren von einer Planungsgruppe mit erarbeitet. Die Umgestaltung und Umsetzung der Pläne scheiterten jedoch in der Vergangenheit an fehlenden finanziellen Mitteln der Stadt. Aktuell liegt die Planung erneut auf Eis, da die Stadt eine komplette Neuplanung in unbestimmter Zukunft wünscht.

Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren, fand die Aktion “Putzmunter” dieses Jahr zweimal statt. In den Osterferien im Frühjahr, wie auch im Oktober, konnten Freiwillige zwei Wochen lang Materialien ausleihen. Am Ende des Zeitraums wurden die Berge gesammelten Mülls koordiniert abtransportiert. Somit sorgte ein fleißiges Team an Helfern dafür, dass zumindest zeitweise Dünnwald wieder etwas sauberer war. Dafür gilt unser Dank wie in jedem Jahr Frau Angela Faust für die Organisation.

Nach der Absage im letzten Jahr, konnte der Martinszug im November in etwas geänderter Form stattfinden. Die gemeinsame Kooperation mit dem Förderverein und der Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dünnwald, der DLRG Dünnwald und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dünnwald organisierte einen einzigen Zug von der Leuchterstraße zum Schützenplatz. Mehrere Hundert Kinder und Eltern zogen singend zum Feuer. Wir hoffen, im kommenden Jahr wieder zur gewohnten Form zurückkehren zu können.

Das wohl größte Projekt seit langem, konnte im Frühjahr an die Öffentlichkeit. Die lange geplante und vorbereitete Dünnwald App startete Ostern in Kooperation mit 8 anderen Vereinen und Institutionen. Im Laufe des Jahres folgten 6 weitere. Seither erfreut sich die App reger Nutzung. Sie bietet eine Vielzahl an Informationen, Termine, News und Inhalten für Jeden. Eine stetige Weiterentwicklung ist dabei unerlässlich. Im kommenden Jahr werden neue Funktionen und Mitwirkende die App noch attraktiver und nützlicher gestalten.


Eigentlich war angedacht, das Jahr mit einem gemeinsamen Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof der Schule Berliner Straße zu beenden. Diese Pläne ließen sich jedoch durch Bauarbeiten auf dem Schulhof und der veränderten Coronalage nicht umsetzen. Kurzfristig entstand jedoch die Idee zum „Dünnwalder Weihnachtsdorf“, bei dem an verschiedenen Örtlichkeiten über das ganze Dorf verteilt weihnachtliche Angebote, Aktionen und Leckereien zu entdecken waren. Viele Vereine, Geschäftsleute, Gastronomen und Kunsthandwerker folgten dem Aufruf. Trotz der kurzfristigen Planung nahmen 35 Akteure teil und bescherten Dünnwald einen vorweihnachtlichen Zauber. Eine Weiterentwicklung und Fortsetzung im neuen Jahr sind, dank der vielen positiven Rückmeldungen, angedacht.


Bei der Jahreshauptversammlung mussten wir uns dieses Jahr von der 2. Vorsitzenden verabschieden. Frau Laura Müller trat aus privaten Gründen nicht erneut bei der Vorstandswahl an. Wir bedanken uns bei Frau Müller für ihre fantastische Arbeit in den letzten 6 Jahren und freuen uns, dass sie als Beiratsmitglied weiterhin aktiv sein wird. An ihre Stelle wurde Herr Stefan Moericke gewählt, der bereits seit einigen Jahren im Beirat verschiedene Projekte mitbetreut und als Initiator der Dünnwald App auch vorher ein wichtiges Mitglied im Team des Bürgervereins war.


Rückblickend möchten wir uns bei all denen bedanken, die hier unbenannt bleiben, aber trotzdem für uns und Dünnwald eine große Bereicherung in diesem Jahr waren. Unser besonderer Dank gilt unseren aktiven Unterstützern, die uns Woche für Woche mit ihrem Tatendrang, ihrem Know-how und oft auch einfach einem offenen Ohr zur Seite stehen.


Wir würden uns freuen im kommenden Jahr noch mehr Mitglieder für die aktive Vereinsarbeit gewinnen zu können – denn nur gemeinsam, mit vielen Händen und Schultern ist die Arbeit des Bürgervereins auch in Zukunft noch zu tragen.


Solltet Ihr/ Sollten Sie Lust und Interesse haben, freuen wir uns von Euch/Ihnen zu hören!


Wir wünschen Euch/Ihnen und Euren/Ihren Lieben, dass alle gesund bleiben, eine besinnliche Adventszeit sowie ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

bottom of page