schilder.jpg

Straßennamen und ihre Bedeutung

Straßennamen und ihre Bedeutung

Man sieht sie an jeder Ecke: Straßenschilder. Doch was versteckt sich hinter den Namen der Straßenschilder in Dünnwald? Angetrieben von dieser Frage, hat der Dünnwalder Bürgerverein ein neues Projekt aufgesetzt. Dieses verfolgt das Ziel, Straßennamen, die nicht selbsterklärend sind, mit Zusatztexten zu versehen.

Implementierung der Zusatzschilder

Im Laufe des Jahres 2020 wurden viele Straßenschilder in Dünnwald durch ein Zusatzschild ergänzt. Damit soll für Passanten, aber auch für Anwohner, der Straßenname erklärt und historische oder personelle Bezüge hergestellt werden. 

Ziel

In einigen Fällen wird dadurch überhaupt erst ermöglicht, eigene Recherchen zum Beispiel im Internet durchzuführen. Wenn der Straßenname wie beim Hildegundweg ein Vorname ist, kommt man nicht weiter, aber mit Hildegund von Liedberg erschließen sich Informationen, die fesseln können.

Ein kleines Stück Geschichte

Viele Straßennamen haben interessante historische Bezüge zur Entwicklung des Ortes, auf alte Gemarkungen, zu herausragenden lokalen Persönlichkeiten, zu Haus Haan oder zum Kloster. 

Gerade durch das Kloster und das Wirken der Prämonstratenser haben in Dünnwald Persönlichkeiten gelebt und gewirkt, die großartige Leistungen erbracht haben.

Projektpaten

Projektpate ist Hans Wende. Er hat mit viel Begeisterung und vor allem viel Ausdauer dafür gesorgt, dass auch das letzte Schild an seinen Bestimmungsort gelangt. 

Die Umsetzung dieses Projekts erfolgt im Gedenken an Hans Müller, dem langjährigen Vorsitzenden und Ehrenmitglied des Dünnwalder Bürgervereins. Die Idee ist entstanden durch die Spenden, die in seinem Namen an den Dünnwalder Bürgerverein ergangen sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie weitere Informationen?

Dann schreiben Sie uns.